Winklevoss wollen die Bitcoin-Nuss knacken

Seit nun fast 3 Jahren geistert der Winklevoss Bitcoin Trust, in der virtuellen Finanzwelt umher. Nachdem der erste Versuch am 30. Dezember 2014 eingereicht und am 11. März, diesen Jahres abgelehnt wurde, lassen die Brüder nicht nach. Ganz im Gegenteil, jetzt geht es erst recht mit gehobener Klasse durch den Gerichtssaal.

 

Winklevoss ETF unklar

Scheinbar war die Absage nicht deutlich genug. Könnte man meinen. Oder wissen die Brüder mehr als der normale Nutzer? Weshalb unbedingt Bitcoin? Um ehrlich zu sein. Mir persönlich ist das ETF schon ein Dorn im Auge. Noch mehr Spekulanten auf einem kleinen und jungen Markt, wären einfach nicht förderlich. Doch nun zu den Fakten.

„Die Kommission kommt zu dem Entschluss, dass die signifikanten Bitcoin Marktplätze unreguliert sind und dementsprechend nicht kontrolliert oder überwacht werden.“

Aufgrund dieser Entscheidung ist ein Widerspruch eigentlich überflüssig. Es sei denn, die Brüder wissen mehr. Der einzig logische Rückschluss… Tyler und Cameron gehen davon aus, dass der Markt in nächster Zeit reguliert, kontrolliert und deutlich größer wird!

Nun könnte man sagen:
„Gut, das sind Banker/Spekulanten. Die machen Das so.“

Das ist richtig, es dreht sich in diesem Fall allerdings nicht um das Spekulieren, sondern um eine Geschäftsidee. Erfahrene Leute, begründen ihre Ideen nicht auf Spekulation. Hier steht eine eiskalte Rechnung, mit verschiedenen Faktoren dahinter.

 

Daten zum Widerspruch

Nun haben Cameron und Tyler Widerspruch eingelegt und jeder Bürger, sowie Unternehmer durfte bis zum 15. Mai, diesen Jahres seinen Kommentar zur Sachlage, beim Gericht einreichen. Wie zu erwarten, war beim ersten Verfahren eine relativ lange Kommentarliste von Bürgern. Dem steht nun eine komplett andere Liste entgegen.

 

Die Originalliste der Kommentatoren zum Widerspruch:
  • 15. Mai 2017 – Jeffrey Yass, Managing Director, Susquehanna International Group, LLP
  • 15. Mai 2017 – Joanne Moffic-Silver, Executive Vice President. General Counsel & Corporate Secretary, Bats BZX Exchange, Inc.
  • 15. Mai 2017 – Eric W. Noll, President and Chief Executive Officer, Convergex
  • 15. Mai 2017 – Mick Kalishman, C&C Trading, LLC
  • 15. Mai 2017 – Jonathan G. Harris
  • 15. Mai 2017 – Daniel H. Gallancy, SolidX Management LLC
  • 12. Mai 2017 – James A. Overdahl, Delta Strategy Group
  • 11. Mai 2017 – Douglas A. Cifu, Chief Financial Officer, Virtu Financial, Inc.

 

Große Uunternehmen scheinen, den Bitcoin noch spekulativer gestalten zu wollen. Sollte der Bitcoin Trust ein Erfolg sein, dann wird die kleine Gemeinde von Nutzern und Unternehmen, in direkter Konkurrenz zur Großfinanz stehen. Was bis jetzt schon deutlich gesagt werden kann:

„Die Winklevoss Brüder stehen auf der Gewinnerseite wenn dieses Szenario eintritt.“

 

Laut NASDAQ wird die Entscheidung am 17. November, diesen Jahres getroffen. Damit verbleiben noch 187 Tage,

bis zum Entschluss (Stand Donnerstag, dem 01. Juni 2017).

 

Erste Verhandlung
Widerspruch als Petition
Detaillierte Informationen zum ETF
NASDAQ Übersicht zum ETF

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*